„Viele schaffen mehr“ knackt die 10 Millionen Euro Marke

Blogbeitrag von Mathias Kortenhaus

Erdbeerkuchen und Sahne, Bayern und Lederhosen, Kino und Popcorn – es gibt Dinge, die gehören untrennbar zusammen. In den letzten Jahren ist deutlich geworden, dass auch die Kombination aus Genossenschaftsbank und gemeinnützigem Crowdfunding das Potenzial hat, eine solche ideale Beziehung einzugehen. Das legt zumindest die beispiellose Erfolgsgeschichte der Plattform „Viele schaffen mehr“ nahe, die mittlerweile von rund 130 Banken eingesetzt wird. Nun hat die Summe der bundesweit für gemeinnützige Projekte gesammelten Gelder die 10 Millionen Marke übersprungen.

Wenn Menschen sich gemeinsam leidenschaftlich für ein Projekt einsetzen und dabei tatkräftig und finanziell von ihrer Volksbank Raiffeisenbank unterstützt werden, gewinnen am Ende alle. Wie z. B. die Kindertagesstätte Kunterbunt, die über die „Viele schaffen mehr“-Plattform der Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eine Außenwerkstatt finanziert hat. 2.500 Euro wurden dafür benötigt. Dank des großen Engagements des Fördervereins der Kita kam am Ende mehr als das Doppelte zusammen und es konnte sogar noch umfangreichere Verschönerungen umgesetzt werden. Ein Riesenerfolg, über den sich nicht nur die Eltern und Kinder freuten, sondern auch die Bank. Denn die lokalen Medien berichteten mehrfach höchst positiv über das Projekt und die Crowdfunding-Plattform.

Sehen Sie in diesem Film, wie „Viele schaffen mehr“ in der Region Gutes schafft:

Fast 250.000 Menschen haben seit dem Start der ersten Plattform im Jahr 2013 Projekte auf den regionalen „Viele schaffen mehr“ finanziell unterstützt und über 2.000 gemeinnützige Projekte zum Erfolg geführt. Über das CoFunding haben die Volksbanken Raiffeisenbanken mehr als 2 Millionen Euro zur Gesamtsumme von 10 Millionen Euro beigetragen – in der Regel aus den Reinerträgen des Gewinnsparens.

So geht Spenden im digitalen Zeitalter. Das erkennen immer mehr Volksbanken Raiffeisenbanken: im Jahr 2018 werden bundesweit voraussichtlich 175 Banken eine eigene „Viele schaffen mehr“-Plattform einsetzen.

Jetzt starten

Heben Sie sich von den Wettbewerbern ab. Zeigen Sie den Menschen in Ihrer Region, dass Sie nicht nur Spezialist für Girokonto, Baufinanzierung oder Anschaffungskredite sind – das können andere Banken auch. Viele sogar mit attraktiveren Konditionen. Präsentieren Sie sich als Partner Ihrer Kunden, als Gönner und Förderer Ihrer Region und der Menschen, die in Ihrer Nachbarschaft leben, arbeiten und in den Vereinen gemeinsam ihre Freizeit verbringen. Reden Sie nicht nur vom genossenschaftlichen Prinzip, von der „Hilfe zur Selbsthilfe“, sondern praktizieren Sie sie – aktiv, sichtbar und jeden Tag. Starten Sie jetzt mit „Viele schaffen mehr“!

zum Anfang des Artikels

Beitrag kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um ein Kommentar abzugeben.

Bis jetzt keine Kommentare vorhanden, kommentieren Sie als Erste/r.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:

Verwandte Beiträge